Freitag, 21. August 2015

2 Ringe bei denen der Stein und die Fassung im Vordergrund stehen

Diese beiden Ringe haben ganz einfach nur eine Ringschiene bekommen, da ich fand, hier spricht die Fassung oder der Stein für sich selbst.

Das ist mein Traumstein, ein dunkeles bordeaux.



Hier macht es die Fassung!



Kommentare:

  1. Hallo,
    hier hast Du mit Deiner Entscheidung vollkommen richtig gelegen. Mehr als die Ringschienen würden den Steinen und Ihren Fassungen gar nicht guttun.
    Viele Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Beim ersten Ring, dessen Stein durch den geradlinigen Schliff besticht, ist es gut wenn man sich mit Verzierungen zurückhält, so wie du es gemacht hast, liebe Birgit :o) Die Ringschiene spiegelt die Geradlinigkeit wieder. Der zweite Ring besticht durch die Farbe, den Schliff und die Fassung. Schön, dass du mit den seitlichen Bicones die Farben des Steines aufgefangen hast. Beide Ringe sind wunderschön anzuschauen.
    Nochmals liebe Grüße:
    Uli

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Birgit,
    hier finde ich beide Ringe sehr ansprechend, weil die Ringschienen zwar immer noch anspruchsvoll gestaltet sind, aber sich dezent darstellen und dem eingefassten Stein den Vorrang lassen. Insbesondere beim zweiten Ring fällt mir die schöne Metalleinfassung mit Verzierung ins Auge, die ich in dieser Form noch nicht bewusst gesehen habe. So wird der Stein noch mehr betont.
    LG
    Silke

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Birgit,

    die Ringe bzw. die Steine samt Fassung wirken auf mich irgendwie etwas antik und als hätten sie nur eine schöne neue Ringschiene bekommen. Wie Schätze aus einer anderen Zeit, sehr schön.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Birgit!
    Diese beiden Ringe haben es Dir leicht gemacht. Da sind der Stein bzw. die Fassung so schön, dass sie alleine schon ausreichen und nicht viel drumherum brauchen. Wirklich toll!
    Viele liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Birgit,
    die Fassung des unteren Ringes ist klasse. Beide Ringe gefallen mir total gut. Schön, dass Du die Steine in ihrem Ursprung gelassen hast, so kommen sie schön zur Geltung.
    Liebe Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen