Donnerstag, 19. Januar 2017

Ohrringe satt!!!

Heute stelle ich euch verschiedene  Ohrringe, nach Anleitungen von diversen Perlenkünstlerinnen vor.

Den Anfang machen Ohrringe von Ellad 2. Es folgt aber auch eine schöne Anleitung die es auf You tube zu sehen gibt.
Für alle Ohrringe bis auf die Ovalette,  wurden 12 mm Rivolis verwendet.

Super Triangle nach Ellad2

Super Triangle - neue Farbe royal blue

Ovallete - Ellad 2

JLo - You-tube

Einfach eingefasst- SD,  Farfalle

Montag, 9. Januar 2017

Baroque

Die ursprüngliche Anleitung,  zu einem Ring,  ist von Sabine Lohse und stammt aus dem Jahr 2011.
Da ich die Fassung sehr schön finde, habe ich sie nochmals nachgearbeitet und das ganze zu einer Kette verarbeitet. Eine RAW-Kette, die mit 4 mm Biconen verziert wurde machen dann das Collier komplett.
Ich habe zarte lila Töne passend zum Stein gewählt. Auch die Rocailles der RAW Kette sind klar mit lila Einzug, dadurch wirkt das ganze sehr zart und nicht so kompakt.

Baroque samt zierlichen Ohrsteckern mit passenden Biconen.

Hier der mittlere Stein in voller Grüße

Sonntag, 8. Januar 2017

Sommerlich verarbeitet Cresents

Eigentlich sollte es eine ganz andere Kette werden. Leider hat das mit der Anleitung, die ich verwenden wollte,  überhaupt nicht geklappt. Leider lag die Kette überhaupt nicht und so ist sie der Schere zum Opfergefallen.
Da dachte ich mir streng dich mal wieder selbst an und siehe da, es hat geklappt. Vor allem sitzt die Kette perfekt am Hals. wie ich finde ein wichtiges Kriterium.
Verwendet habe ich 6 mm Perlen 11° Rocs, 8 Rocs, 3,4 mm Drops und natürlich Cresents.

Der Sommer kann kommmen oder auch erst der Frühling, immer der Reihe nach.

Ausschnitt

Ohrringe noch mal Puca

Ich habe die Ohrringe nach Puca nochmals gefädet. (Siehe vorheriger Post)
Diesmal habe ich kontrastreiche Farben gewählt. ihr werdet sehen das macht was aus.
Aber auch diese Ohrringe haben das gewisse etwas.

Saphirblau und schwarz

Samstag, 7. Januar 2017

Ohrringe von Puca - freie Anleitung


Heute zeige ich meine Variante der Ohrringe von Puca, die ihr als freie Anleitung hier Perles & Co. sehen könnt.
Ich habe eine edle Variante in Champagner-Tönen gewählt. Der Blink ist da aber eben doch etwas zurückhaltend eben royal.
Die Ohrringe lassen sich prima arbeiten. Besonders gut gefällt mir das der Rivoli mit Mesh eingefasst ist.

Warme Farben auch wenn es draußen frostet.

Hier in voller Größe






Freitag, 23. Dezember 2016

"Gota" und"Metallic blu" - Ohrringe - You-Tube

Kurz vor tores Schluß noch ein paar Ohrringe nach 2 YouTube Videos.
Sie sind toll nachzuarbeiten und man kann, wie ich es auch getan habe kleine Änderungen vornehmen,
je nach dem welche Perlen man gerade zur Hand hat.
Die Angaben zu den Viedeos findet Ihr unter den Bildern.

Gota

Metallic blu - wie ihr seht eine andere Farbe

Metallic blu in verkürzter Form


Mittwoch, 14. Dezember 2016

Dami

Die Anleitung "Dami" stammt von A-Perlen.
Für die Rivolis, 16 mm, habe ich die Spezialfarbe "Ultra Blue" gewählt. Die Steine sind zwar etwas teurer aber es hat sich gelohnt, die Farbe ist einfach klasse. Leider kann das Bild das nicht so richtig rüberbringen.
Ansonsten benötigt man noch Silkybeads, große Pinch, 3 mm Bicone, 11° u. 15° Rocs, ach ja und nicht zu vergessen, O-Beads.
Das Armband lässt sich toll arbeiten, ist aber für ein etwas stabileres Handgelenk gedacht.
Für mich rundherum ein tolles Armband.

Das ist mein Dami.

Ausschnitt eines Elementes.

Samstag, 26. November 2016

Ammoniten - letzte Runde

Heute zeige ich euch die letzten Schmuckstücke, die mit Hilfe der Ammoniten, entstanden sind.
Ein Hänger mit naturbelassenen, hellen, matten  Ammoniten und ein Armband mit einem dunklen glänzenden.
Wieder in Embroiderytechnik eingefasst und zusammen gefügt. Der Ammonit des Armbands ist ebenfalls in der Embroiderytechnik eingefasst und dann mit einem Herringboneband aus kleinen Würfeln verlängert.

Die helle Variante

Hier mit dem Herringboneband.

Samstag, 19. November 2016

Zeugen vergangener Zeit - Ammoniten

So, weiter geht es mit Ammoniten.
Diesmal wieder in Embroidery, denn da lassen sich sämtliche Formen hervorragend umperlen.
Es ist nochmal ein Anhänger entstanden, allerdings anders wie der letzte.
Dazu ein Armband, aus 5 einzeln gefassten Ammoniten und dann zusammengefügt.
Ich finde,  das wirkt luftiger als wenn man alles in einem Verbund embroidet.
Schaut es euch selbst an.

Das Set

Hier sieht man das es Embroiderytechnik ist.

Der Anhänger


Dienstag, 15. November 2016

Ammonit

Auf dem Kunstmarkt auf dem ich Anfang November ausgestellt hatte. Gab es auch einen Stand mit Mineralien.
Da ich eine zeitlang ganz intensiv Mineralien gesammelt habe bin ich natürlich immer interessiert.
Da bei sind mir einige Ammoniten aufgefallen, naturbelassen und auch durchgeschnitten und poliert.
Einige davon habe ich erworben und zeige euch nun mein erstes daraus entstandenes Schmuckstück.
Für solche Fossilien eignet sich besonders gut die Embroiderytechnik.
Mein erste Stück ist ein Anhänger mit Kette geworden.
Für die Kette habe ich den Chenillestitch in sehr zurückhaltenden Farben gewählt.


Hier der Anhänger mal in groß

Das komplett Set.

Mittwoch, 2. November 2016

"Hasper Kunstmarkt "


 Nehmt euch Zeit und kommt vorbei!!!
Am Wochenende findet wieder der "Hasper Kunstmarkt" statt.
Außer schönen Dingen gibt es auch hervorragende Leckereien. Besonders zu empfehlen die selbstgebackenen Kuchen.
Außerdem zeige ich euc noch ein paar Bilder meiner letzten Ausstellung. Da kann man mal mein buntes Reportaire an Schmuckstücken bewundern.
P.S. Man kann sie natürlich auch erwerben!



Teil 1

Teil 2

Teil 3 - leider etwas verschwommen.








Samstag, 22. Oktober 2016

"Rauchquarz in Royalem Design"

So, bevor es nächste Woche zur Ausstellung auf die Hohensyburg in Dortmund geht,
hier noch ein Collier nach meinem eigenen Gusto aus Rauchglaskristallen, wunderschön geschliffen..
Diese Steine habe ich schon seit ewigen Zeiten und auch eine ganze Menge davon.
Ich fand mal 5 Stück davon zu einem Collier zu verarbeiten ganz interessant.
Ich habe die Steine mit Roc`s 11° eingefasst,  eigentlich ganz schlicht und oben und unten eine kleine Spitze eingearbeitet. Sie mit 4 mm Biconen verbunden, eine doppelreihige Kette daran und voila:

(Noch zur Info: Der Kunstmarkt findet am 30.10.2016 von 11-17 Uhr auf der Hohensyburg Dortmund in einem Raum im Spiekasino statt.)


Das ist sie!