Sonntag, 28. Mai 2017

Pip Pip Hooray

Die Anleitung zu dem Armband stammt aus der Beadwork Jan 20717 und ist von Abigail Myer.
Es ist eine relativ schlichte Anleitung mit einem tollen Effekt.
Man braucht dazu Tiles, Pips wie der Name schon zeigt, 8°, 11°, 15° Rocs und 3,4 mm Dorps, 4 mm Bics. Ach ja und nicht zu vergessen Cresents.
Ich habe meine eigene Farbwahl getroffen, so, wie ich die Perlen hatte und mir das Zusammenspiel gefiel.




Kommentare:

  1. Liebe Birgit,
    dieses Armband hat eine ganz besondere Struktur. Solche Schmuckstücke sieht man eher selten. Die zwei Crescent-Perlen mit den Rocailles in der Mitte wirken wie kleine Muscheln.
    Ganz liebe Grüße
    Daniela

    AntwortenLöschen
  2. Das Armband sieht toll aus, liebe Birgit :o)) Erinnert mich an Fruchtsorbet/Eis und wirkt
    richtig sommerlich. Ich muss unbedingt in der Beadwork nachschlagen, um zu sehen, welche Farben da verwendet wurden.
    Ganz liebe Grüße von:
    Uli

    AntwortenLöschen
  3. Auf den Blättern dekoriert sieht Dein Armband wie eine exotische Raupe aus :)
    Gefällt mir sehr gut!!!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. das Armband sieht toll aus und passt zum Wetter schön sommerlich
    LG Anja.L

    AntwortenLöschen
  5. Das mit den Muscheln war auch mein erster Gedanke liebe Birgit. In dem Design sind viele ungewöhnliche Perlenarten sehr schön miteinander verbunden worden was ein tolles Gesamtbild ergibt.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen